Wie kann ich gesund abnehmen? Wunschgewicht erreichen

Wer sich erstmalig mit dem Thema “Abnehmen” bekommt durch Begriffe wie Fatburner, Jojo-Effekt und Glyxindex schnell den Eindruck, dass Abnehmen eine komplizierte Wissenschaft ist. Das ist zumindest das Ziel der Hersteller von Schlankheitsmitteln und selbsternannten Diät-Experten. So schwer ist der Weg zum Wunschgewicht aber dann doch nicht. Ein wenig Disziplin und Regelmässigkeit reichen aus, um die Pfunde purzeln zu lassen.

Richtig abnehmen – das bedeutet abnehmen ohne negative Auswirkungen auf die Gesundheit und mit nachhaltiger Gewichtsreduzierung. Aber wie stellt man das am besten an? Die Anzahl der verschiedenen Diäten ist schier unüberschaubar. Glyx-Diät, Trennkost-Diät oder doch die Mayo-Diät? Wer neu in der Materie ist verliert schnell den Überblick. Als Faustregel gilt: Je schneller die Diät verspricht, die Pfunde purzeln zu lassen, desto schneller hat man die zuvor abgenommenen Kilos wieder drauf (der zurecht berüchtigte Jojo-Effekt).

Welche Diät ist die beste?

Welche Diät die richtige ist lässt sich nur schwer verallgemeinern, denn jeder Mensch ist verschieden und hat unterschiedliche Ansprüche an eine Diät. Manche wollen möglichst schnell abnehmen, andere legen mehr Wert darauf, gesund abzunehmen. Einige Diäten verursachen nicht unerhebliche monatliche Kosten, andere wiederum lassen sich mit einfachsten Mitteln umsetzen. Daher sollte man sich zuvor einen Überblick über die verschiedenen Diäten verschaffen – wir helfen Ihnen dabei.

Wer gesund abnehmen will sollte sich mit dem Gedanken anfreunden, seine Ernährung dauerhaft umzustellen und zusätzlich etwas Sport zu treiben. Gesund abnehmen ist mit den sogenannten “Crash-Diäten” nicht möglich. Diese Diäten, die nur eine niedrige Kalorienzahl abzielen, sind praktisch überholt. Bei geringem Nahrungsangebot schaltet unser Körper einfach in den Hungermodus um – und darunter leidet der Stoffwechsel.

Allgemeine Tipps zum Abnehmen

Es gibt einige einfache Regeln, die man auf dem Weg zum Idealgewicht beherzigen sollte.
Motivation

Setzen Sie sich ein klares Ziel und suchen Sie sich Gleichgesinnte.
Realismus

Zu hohe Erwartungen führen oft dazu, dass die Gewichtsabnahme scheitert. Also bleiben Sie bei Ihren Zielen unbedingt realistisch.
Ernährung

Wollen Sie gesund abnehmen und das Gewicht halten stellen Sie Ihre Ernährung um. Blitzdiäten sind fehl am Platz.
Bewegung

Treiben Sie nach Möglichkeit 2-3 mal die Woche Sport. Aber übertreiben Sie es besonders am Anfang nicht.
Bewusst essen

Selfmade Millionen Club

Essen Sie mit Ruhe und Geduld anstatt eine Curry-Wurst im Stehen herunter zu schlingen. Essen Sie sich satt aber achten Sie stets auf die Kalorien.
Kleine Erfolge sind wichtig

Lassen Sie sich nicht entmutigen, auch wenn Sie Ihr Ziel mal verfehlen sollten.
Durchhaltevermögen

Wenn Sie das richtige Diätprogramm für sich gefunden haben bleiben Sie am Ball. Richtig abnehmen dauert Monate, nicht ein paar Wochen!

Viele von uns schleppen das ein oder andere Kilo Übergewicht mit sich herum. Jede Woche kommen neue Diäten und angebliche Wundermittel heraus. Doch Radikaldiäten und andere Gewalt-Aktionen haben meist nur einen kurzfristigen Effekt und wirken nicht langfristig. Sport wie Tennis, der nicht nur Überwindung kostet, sondern auch Spaß machen kann, führt auch zu langfristigem Erfolg. Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln gelingt es, überflüssige Pfunde loszuwerden und beim Abnehmen auch noch Spaß zu haben.

Man sollte sich beim Abnehmen an die Grundsätze „mehr Bewegung“ und „Umstellung der Ernährung“ halten. Mehr Bewegung lässt sich etwa dadurch erreichen, dass man von Auto und Bus auf das Fahrrad umsteigt und kürzere Wege läuft. Viele Wege zur Arbeit und beim Einkaufen lassen sich so erledigen. Bei schönem Wetter macht das auch gleich mehr Spaß. Man kann sich eine Sportart suchen, die Freude bereitet und wofür man sich nicht jedes Mal überwinden muss. Tennis ist für viele eine solche Sportart. Hochwertige Bekleidung, Schuhe und Tennis-Zubehör gibt es von Tennistown.de. Wichtig ist, egal um welche Sportart es sich handelt, langfristig am Ball zu bleiben.

Gesunde Ernährung ebenfalls wichtig

Es kann helfen, sich auf fünf kleine Mahlzeiten am Tag festzulegen. Viele Menschen essen zwischen den eigentlichen Hauptzeiten richtige Kalorienbomben wie Schokoriegel, Süßes oder ein Wurstbrot. Deshalb sollte man genau festlegen, was man zwischen den Mahlzeiten essen darf, etwa einen Apfel oder einen Becher Joghurt. Bei kleinen Snacks auch abends kann zu gesunden Alternativen gegriffen werden: geschnittene Äpfel statt Chips, zum Kaffee mal ein Stück Marmorkuchen anstatt Sahnetorte. Bei den Hauptmahlzeiten empfiehlt es sich, kleinere Portionen auf kleineren Tellern zu sich nehmen. Generell gilt: Aufhören zu essen, wenn man satt ist und länger kauen. Auf gesüßte Säfte und Softdrinks sollte man verzichten und stattdessen auf ungesüßten Tee und Kaffee sowie Wasser umsteigen. Säfte lassen sich auch mit Sprudelwasser verdünnen.