Tagesgeldkonto als Geldanlage

Viele Leute fragen sich immer wieder, wie sie am besten ihr gespartes Geld anlegen sollen. Natürlich möchte man möglichst viel Profit daraus schlagen, aber auf der anderen Seite auch kein allzu hohes Risiko eingehen. Darüber hinaus kann man von folgendem Grundsatz ausgehen. Je länger man sein Geld fest anlegt, desto höher ist im Allgemeinen auch die Verzinsung dafür. Allerdings ist das Kapital dann über einen festgelegten Zeitraum nicht verfügbar. Das kann, falls unerwartet eine größere Summe benötigt wird, zu einem echten Problem werden. Aus diesem Grund verzichten heute viele auf eine Geldanlage mit einer Laufzeit über mehrere Jahre und legen sich stattdessen ein Tagesgeldkonto an.

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto ist eine Möglichkeit, sein Geld mit Verzinsung anzulegen. Die Höhe der Zinsen ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Außerdem kann sie sich theoretisch jeden Tag ändern. Das ist der Nachteil an einem Tagesgeldkonto. Bei einer Festanlage ist der bei Vertragsabschluss geltende Zins über die komplette Laufzeit sicher. Bei einem Konto für Tagesgeld ist dies anders. Hier ändert sich die Höhe der Zinsen im Laufe der Zeit. Andererseits kann man hier aber auch jederzeit etwas von seinem Konto entnehmen. Das ist der große Vorteil. Man bekommt Zinsen und hat sich trotzdem nicht über Jahre festgelegt. Und die Verzinsung ist meist höher, als bei einem normalen Sparkonto.

Selfmade Millionen Club

Auch im Bereich der Tagesgeldkonten gibt es natürlich unterschiedliche Anbieter. Fast jede Bank bietet heutzutage ein solches Konto an, allerdings unterscheiden sich die Konditionen. In manchen Fällen ist beispielsweise bei Kontoeröffnung eine bestimmte Mindestsumme einzuzahlen, bei anderen Banken kann man auch mit nur einem Euro ein solches Konto eröffnen. Auch sollte man darauf achten, dass keine Kontoführungsgebühren anfallen. Manche Anbieter locken momentan mit sehr hohen Zinsen. Hier sollte man schauen, dass man eine Bank findet, die diese für wenigstens einige Wochen garantiert. Denn auch das gibt es in diesem Bereich. Ein weiterer Tipp, um noch mehr aus seinem Kapital zu machen, ist dieser: Es ist ratsam, eine Bank zu finden, die monatlich Zinsen ausschüttet. So kann man nämlich auch von den Zinseszinsen profitieren. Schließlich erhöht sich das Kapital durch die gezahlten Zinsen dann einmal im Monat und nicht nur einmal im Jahr.