Profi Schlauchwagen aus Edelstahl und Metall

Schlauchwagen aus Edelstahl zeichnen sich durch sehr viele Vorteile aus. Zum einen sind sie ausgesprochen stabil und zum anderen weisen sie eine optimale Verarbeitung und Qualität auf. Die Schlauchwagen aus Edelstahl sind in den unterschiedlichsten Variationen erhältlich. Auch die Größenunterschiede sind variabel.

In der Regel bieten die Schlauchwagen Platz für einen Schlauch mit einer Länge von 80 Meter und 1 /2 -3/4 Zoll. Die Edelstahl Schlauchwagen sind zu 100% korrosionsbeständig und UV -geschützt. Ein Vorteil, den die Kunststoff Schlauchwagen nicht bieten können.

Der Alba Edelstahlschlauchwagen

Der Schlauchwagen besteht aus einer stabilen Ganzstahlkonstruktion, ist UV-beständig und ist Chrom VI frei verzinkt. Er besitzt eine schlauchschonende Trommel und ist mit komfortablen Anschlussbogen ausgestattet.

Vor allem zeichnet er sich dadurch aus, dass der Schlauch nicht verknicken kann. Damit er leicht und problemlos bewegt werden kann, besitzt er stabile Räder aus Vollgummi. Ein problemloses Auf- und Abrollen des Schlauchs wird durch eine kugelgelagerte Dreharmatur begünstigt.

Der Schlauchwagen ist doppelt gelagert. Einmal besitzt er eine Handkurbel und auch die Schlauchtrommel im Stahllager. Eine bequeme Transporthöhe und ein langer Griff sorgen dafür, dass der Schlauchwagen sehr leicht zu fahren ist. Ein weiterer Vorteil ist eine sehr hohe Stand- und Kippfestigkeit, die einer sehr breiten Radachse und den langen Standbeinen zu verdanken sind. Geliefert wird der Schlauchwagen komplett vormontiert, aber ohne einen Schlauch. Der Schlauchwagen hat ein Gewicht von 12,3 kg.

Eine Langlebigkeit ist beim Schlauchwagen aus Edelstahl garantiert

Ein Edelstahlschlauchwagen weist in der Regel eine optimale Langlebigkeit aus, da er sehr stabil ist und nicht durch Umwelt- und Wettereinflüsse geschädigt werden kann. Er kann nicht brüchig werden, wie es bei Schlauchwagen aus Kunststoff der Fall sein kann. Die Stabilität dieser Schlauchwagen ist garantiert. Die Schlauchwagen sind aber nicht nur für den Garten geeignet, sondern auch für andere Einsätze eignen sie sich wie zum Beispiel für den Straßenbau, die Fischerei, aber auch für Industrie, Gewerbe und Bahnen oder den Hafenbereich. Das Verdanken die Schlauchwagen aus Edelstahl ihrer hochwertigen Qualität und der Verlässlichkeit in Bezug auf ihre Langlebigkeit.

Das beweist zum Beispiel der Alba Schlauchwagen Silver Serie II. Dieser Schlauchwagen weist wie alle anderen eine ausgesprochen stabile Rohrkonstruktion auf. Auch bei diesem Schlauchwagen ist eine hervorragende Wickelkonstruktion ausgewiesen, die dafür sorgt, dass der Schlauch nicht knicken kann und vielleicht dadurch einen Schaden erhält.

Ein hoher Wasserdurchfluss ist durchgängig und druckbeständig. Ein weiterer Vorteil ist die Haspelblockierung. Die Standfüße sind mit Bodengleitern ausgestattet, was auch eine Stand- und Kippfestigkeit unterstützt.

Für kleinere Gärten und auch hohe Ansprüche

Der Schlauchwagen Topolino Serie II besitzt breite und sehr stabile Profilräder, die dafür sorgen, dass auch in einem unebenen Gelände der Schlauchwagen gut gefahren werden kann.

Eine doppelt gelagerte Schlauchtrommel zeichnet diesen Wagen aus und ein kleiner Ablagekorb macht es möglich, dass kleine Geräte für die Gartenarbeit einen Platz finden und leicht transportiert werden können. Der Schlauchwagen ist klein aber robust und stabil, wie die großen Wagen.

Das Preis-Leitungs-Verhältnis

Auch wenn die Preise auf den ersten Blick etwas hoch erscheinen, aber wenn man an die Qualität sieht, ist dieses Preis-Leistungs-Verhältnis tatsächlich gerechtfertigt. Die Kunststoff-Schlauchwagen sind als Vergleich in einer ganz anderen Preisklasse anzusiedeln. Dafür sind die Haltbarkeit und die Funktionalität mit den Edelstahl-Schlauchwagen nicht zu vergleichen. Die Variationen, in denen diese Schlauchwagen erhältlich sind, bieten Spielraum für alle Belange und Bereiche, in denen sie genutzt werden können.

Wenn man möchte, dann sind die Schlauchwagen aus Edelstahl auch in einem Bausatz erhältlich, so dass man sie selber zusammenbauen kann. Das ist in der Regel sehr schnell und problemlos durchzuführen. Eine Aufbauanleitung ist in diesem Fall immer in dem Lieferumfang mit enthalten.

Diese Schlauchwagen sind auch für die Wand sehr gut geeignet. Das bietet den Vorteil, dass sie so auch platzsparend untergebracht werden können und bei Bedarf wird ein solcher Schlauchwagen einfach abgenommen. Ein schickes und sehr funktionelles Design zeichnet diese Schlauchwagen aus Edelstahl aus. Für welchen man sich auch entscheidet und welche Größe benötigt wird, ist auch immer von dem Einsatz abhängig. Die Auswahl bietet für jeden den richtigen Schlauchwagen aus Edelstahl an.

Wie funktioniert ein Schlauchwagen?

Das Grundprinzip beruht auf einer drehbar aufgehängten Schlauchtrommel oder auch Haspel, auf der der Schlauch aufgewickelt ist. Das innen liegende Schlauch-Ende ist über eine drehbare, in der Mittelachse befindliche, Kupplung mit dem Anschluss-Schlauch verbunden, der zum Wasserhahn führt. Dieser Anschluss-Schlauch besitzt in der Regel nur eine kurze Länge von etwa einem bis eineinhalb Meter.

Wird der auf der Trommel befindlich lange Schlauch abgewickelt, dreht sich der innere Anschlussteil beziehungsweise das Kupplungsteil des Trommelschlauchs um seine eigene Achse mit, sodass es an diesem Punkt nicht zu einem Verdrehen des Schlauches kommt. Die gesamte Schlauchtrommel inklusive Kupplung hängt im Fahrgestell des Wagens. Je nach Konstruktion besitzt die Trommel an der Außenseite des Wagens eine Handkurbel, über die der Schlauch aufgerollt wird.

Selfmade Millionen Club

Das Abrollen erfolgt einfach durch das Ziehen des äußeren Schlauch-Endes. Natürlich besitzt ein Schlauchwagen auch Räder, sonst müsste ja von einem Schlauchständer oder einfach einer Schlauchhaspel gesprochen werden. Üblicherweise besitzt der Schlauchwagen zwei, über eine starre Achse verbundene Laufräder, wobei es hier weitere Möglichkeiten gibt. Bewegt wird der Wagen durch ankippen und schieben oder ziehen, ähnlich wie es bei einer Sackkarre funktioniert.

Zur Nutzung des Schlauchwagens wird dieser in der Nähe eines Wasserhahnes mit passendem Anschlussstück positioniert. Meist wird hierzu eine Schnellkupplung verwendet, bei der das Anschlussstück des Schlauchwagens einfach aufgesteckt wird. Dann wird der Schlauch von der Trommel abgerollt bis zum Punkt, an dem das Wasser benötigt wird.

Je nach Bedarf stehen zum Begießen oder Wässern von Pflanzen verschiedene Anschlussstücke zur Verfügung wie etwa eine Brause mit einem unterschiedlich einstellbaren Wasserstrahl. Diese mit einem arretierbahren Verschlusshebel ausgerüsteten Brausen besitzen den Vorteil, dass der Wasserhahn am Haus bereits geöffnet werden kann, ohne das Wasser nutzlos in den Garten oder auf Wege fliest. Erst dort wo das Wasser benötigt wird, erfolgt auf Hebeldruck der Einsatz.

In diesem Zusammenhang ist ein weiteres, oft nicht beachtetes Zubehör erwähnenswert. Eine Umlenkrolle, die mittels eines unten angebrachten Spießes in die Erde gesteckt wird. Gerade wenn der abgerollte Schlauch etwa um Hausecken oder andere scharfe Kanten geführt wird, sorgt die Umlenkrolle dafür, dass der Schlauch nicht abknickt, die Wasserzufuhr dadurch gestoppt und der Schlauch selbst beschädigt wird. Eine simple Idee, deren Anschaffung durchaus lohnenswert ist.

Schlauchwagen aus Metall

Ein Schlauchwagen aus Metall macht die Gartenarbeit nicht nur einfacher, sondern verringert auch das Chaos, das manchmal entsteht, wenn man große Flächen bewässern muss und am Ende den Gartenschlauch irgendwie zusammenrollt. Auch um weite Strecken zu überbrücken ist ein Schlauchwagen hervorragend geeignet und kann als Station dienen, die mit dem Wassersystem verbunden ist und ihren festen Platz hat. Speziell die Modelle aus Metall eigenen sich hervorragend, um den Witterungsbedingungen zu trotzen.

Ein Schlauchwagen lässt sich durch die angebrachten Laufräder auch relativ einfach durch den Garten ziehen und kann an den Orten abgestelt werden, wo man das Wasser braucht. Ausserdem entlastet der Schlauchwagen nicht nur die Arme, da das anstrengende Tragen der Schläuche entfällt, sondern ist auch gut für den Rücken, da der Schlauch immer auf einer angenehmen Höhe ist und man sich nicht ständig bis zum Boden bücken muss.

Ein Schlauchwagen aus Metall ist ein praktisches Wassersystem im Garten

Nicht nur für den Garten, der eine gewisse Grösse überschreitet, sondern gerade für komplexere Flächen, wie kleine Parks oder kleinere Sport- und Fussballfelder, die eine regelmäßige Bewässerung verlangen, eigenen sich die mobilen Wägen. Auf einen Schlauchwagen aus Metall greifen aber längst nicht nur Profis zurück.

Auch für das Eigenheim sind die praktischen Wasseranlagen bestens geeignet. Im Endeffekt kann man sich eine Menge Arbeit sparen. Denn auf einem Schlauchwagen kann ein Wasserschlauch einfach aufgerollt werden, so dass ein Herumliegen, wenn er nicht in Betrieb ist und vor allem das unkontrollierbare Durcheinander, das manche Schläuche bis zur Unbenutzbarkeit hin ausmacht, vermieden werden kann. Nicht zuletzt nutzen sich unaufgerollte Schläuche schneller ab, werden schneller porös oder bekommen Löcher. Ein Schlauchwagen soll gegen diese Abnutzung helfen.

Einfaches Aufwickeln und schnelles Arbeiten: Praktischer Gartenhelfer

Die robusten Modelle, die mit einer Handkurbel betrieben werden und leicht zu transportieren sind, da sie mithilfe der Laufräder einfach geschoben oder gezogen werden können und so immer an Ort und Stelle eingesetzt werden können, wo man sie braucht, ermöglichen es, einen Schlauch ordnungsgemäß aufzuwickeln. Die Kurbel sorgt dafür, dass man den Schlauch gleichmäßig auf die Trommel wickelt und es nicht zu störenden Überlagerungen kommt.

In der Regel sorgen breite Standbügel für eine hohe Sicherheit und Standfestigkeit, so dass man auch mal etwas schwerere Schläuche ohne Probleme durch einfaches Ziehen abwickeln kann, ohne dass der Schlauchwagen umfällt. Bei manchen Modellen lassen sich die Transportgriffe individuell an die eigene Körpergrösse anpassen und sorgen so dafür, dass man ergonomisch korrekt arbeiten kann. Es gibt Schlauchwägen, die leicht bis zu 60 Meter Schlauch fassen können und dadurch auch für große Flächen optimal geeignet sind.

Eine Schnittstelle im Garten: Ein Schlauchwagen mit eigenem Wasseranschluss

Ein Schlauchwagen aus Metall hat einen weiteren Vorteil: Es gibt bestimmte Modelle, die nicht nur sehr viele Meter Schlauch aufnehmen können und dadurch das Bewässern vereinfachen, sondern die selbst einen Wasseranschluss haben. Somit fungiert ein solcher Wagen sozusagen als Schnittstelle und kann in entsprechendem Abstand auf der Bewässerungsfläche verbleiben, während man lediglich einen Versorgungsschlauch bis zum Wagen legen muss. Der aufgerollte Schlauch ist ebenfalls am Wagen angeschlossen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Durch dieses System spart man sich eine Menge Zeit bei der Gartenbewässerung. Egal, ob es sich um eine Rasenfläche handelt oder um Gemüsebeete: Welche Art von Pflanzen man auch immer bewässern muss, ein Schlauchwagen ist ein Gartenhelfer.