Pickel im Genitalbereich

Pickel im Genitalbereich sind in zwei unterschiedliche Klassen und Arten zu unterteilen. Es gibt zum einen die harmlosen Pickel ähnlich wie im Gesicht, die auf Grund von verstopften Poren und schlechter Belüftung entstehen und zum anderen Geschlechtskrankheiten, die sich unter Umständen auch durch Pickel kennzeichnen, aber in der Regel weitere Symptome haben.

Diese Symptome für Geschlechtskrankheiten sind je nach der Art der Krankheit zum Beispiel 

  • starke Schmerzen und Empfindlichkeit an der Stelle
  • starkes Jucken und Brennen
  • Ausflüsse und Nässe

In diesen Fällen solte auf jeden Fall ein Hautarzt, Urologe oder Frauenarzt aufgesucht werden. Wartet hier nicht zu lange aus falscher Scham. Ein Arzt sieht so etwas ständig und weiß wie man damit umzugehen hat.

Pickel im Genitalbereich, wie zum Beispiel an der Scheide, am Penis oder am After, sind nicht nur unangenehm und auf Grund der Lage schwer zu behandeln. Nein Sie können auch wirklich weh tun und sich böse entzünden, wenn man nicht aufpasst. Neben normalen Pickeln kann es mitunter zu Furunkeln am Po kommen, die auf jeden Fall vom Arzt behandelt werden sollten. Auch sollten alle Pickel die stark vom normalen Pickel im Gesicht abweichen, extrem entzündet sind oder stark wehtun von einem Fachmann behandelt werden. Man sollte nicht aus falscher Scham heraus auf den Hautarztbesuch verzichten und riskieren, dass sich die Pickel im Genitalbereich noch weiter entzünden und verschlechtern.

Selfmade Millionen Club

Pickel am Penis, Po oder an der Scheide bilden sich ziemlich genau wie Pickel im Gesicht. Die Ursache liegt tendezielle darin, dass Poren sich verstopfen, diese nicht richtig atmen können und dadurch eine Entzündung entsteht. Bei Pickeln im Genitalbereich ist die Ursache und der Grund häufig mangelnde Hygiene oder falsche Waschlotionen oder Produkte. In einigen Fällen sind auch allergische Reaktionen der Haut durch neue Waschmittel, neue Textilien usw. zu bemerken.

Ein Grund für die Entstehung von Pickeln auf im Genitalbereich ist neben hormoneller Veränderung und Ernährung, die Kleidung und der Druck der durch das Sitzen, Sport oder nicht atmungsaktive Kleidung entsteht. Es kommt in der Regel zu wenig Luft an die betroffenen Hautstellen sprich am Penis, den Hoden, der Scheide und dem After.

Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass man nicht zu enge Kleidung bei Anfälligkeiten von Pickeln im Genitalbereich trägt und diese wenn möglich, aber vorallem beim Sport, atmungsaktiv und konfortabel ist.

Pflege und Hygiene ist auch wie bei den Pickeln im Gesicht oder am restlichen Körper das A und O und sehr sehr wichtig. Wasch Dich regelmäßig mit klarem und lauwarmen Wasser. Benutze eine neutrale Seife, damit die Haut nicht angegriffen wird, austrocknet und Ihren natürlichen Schutzfilm verliert. Babyshampoo ist hier sehr gut geeignet und auch noch relativ günstig. Beim Abtrocknen nach dem Sport oder nach dem Duschen sollte man eher Tupfen und vorsichtig mit den betroffenen Stellen sein, als sich abzurubbeln und gegebenenfalls Pickel im Genitalbereich zu verletzen und zu öffnen. Dies führt tendenziell eher zu einer weiteren Reizung und neuen Entzündungen.