Pickel auf dem Rücken

Pickel können nicht nur im Gesicht auftreten sondern auch an weiteren Körperstellen wie z.B. auf dem Hals oder der Brust. Pickel auf dem Rücken sind da keine Seltenheit. Der Rücken verfügt genau wie das Gesicht über mehr Talgdrüsen als andere Körperbereiche, so dass hier ebenfalls viele Mitesser und Pickel entstehen können. Besonders häufig betroffen von Pickeln auf dem Rücken sind Männer. Bei ihnen lassen sich häufig, im Vergleich zu den Frauen, auf Rücken und Oberarmen kleine Mitesser finden. Erfahren Sie mehr über die Pickel Lösung und die innovative Wirkung.

Ursachen von Pickeln auf dem Rücken

Pickel auf dem Rücken haben in der Regel die gleiche Ursache wie Pickel im Gesicht. Die Hautdrüsen sind aktiv und produzieren Talg. Produziert der Körper übermäßig viel Talg der dann mit toten Hautzellen in der Hautpore eingeschlossen wird, kann eine Verstopfung entstehen. Aus dieser Verstopfung entsteht zunächst einmal ein Mitesser. Mitesser können Sie als kleine dunkle Punkte auf der Haut erkennen. Kommen anschließend noch weitere Bakterien hinzu kommt es zu einer Entzündung. Die Folge ist dann die Bildung eines Pickels.

Im Vergleich zu anderen Bereichen des Körpers verfügt der Rücken, genau wie das Gesicht, über mehr Talgdrüsen pro Quadratzentimeter. D.h., dass am Rücken und an den Schultern die Wahrscheinlichkeit höher ist das sich Mitesser und Pickel bilden.

Pickel auf dem Rücken können auch häufig bei Personen auftreten die viel Schwitzen. Besonders nach dem Sport ist es daher Ratsam unbedingt zu duschen. Dabei sollte der Rücken nicht abgerieben sondern nur mit einer speziellen Seife gegen Hautunreinheiten abgewaschen werden.

Selfmade Millionen Club

Häufig wird auch der Kleidungsstoff für die Entstehung von Pickeln auf dem Rücken verantwortlich gemacht. Allerdings spielt die Wahl des Kleidungsstoffes keine Rolle. Allerdings kann zu enge oder synthetische Kleidung eine Ursache für die Bildung von Pickeln auf dem Rücken sein. Insbesondere zu enge Kleidung, Rucksäcke, langes Anlehnen an Stühle etc. können die Bildung von Pickeln fördern, da nicht genügend Sauerstoff an die Haut kommt und somit weitere Irritationen entstehen.

Pickel auf dem Rücken behandeln

Die Behandlung von Pickeln auf dem Rücken hängt ganz vom Ausmaß der Ausbreitung der Pickel ab. Bei einigen wenigen Pickel ist eine Behandlung mit herkömmlichen Produkten aus dem Handel möglich. Hier bieten sich auch einige nützliche Tipps wie der Gang in die Sauna oder ins Solarium an. Bei sehr stark ausgeprägten Pickeln auf dem Rücken sollten Sie unbedingt einen Hautarzt aufsuchen. Diese kann dann speziell auf ihr vorliegendes Hautproblem die passende Therapie mit den passenden Cremes und Lotionen veranlassen. Neben dem Auftragen von Cremes und Lotionen kommt auch die Anwendung eines chemischen Peelings in Frage. Falls diese leichteren Behandlungsmethoden nicht helfen kann schließlich die Einnahme von Tabletten, z.B. Antibiotika helfen.

Pickel auf dem Rücken sind unangenehm und sehen natürlich auch nicht gut aus. Doch bei der Wahl der richtigen Behandlungsmethode sind gute Heilungschancen innerhalb einiger Wochen oder Monate möglich. Weitere Infos was Sie gegen Pickel auf dem Rücken tun können finden Sie auf unseren Seiten.