Pickel am Po richtig ausdrücken

Du hörst/liest sicherlich immer wieder „bloß keine Pickel am Po ausdrücken“. In den meisten Fällen können wir dem zustimmen. Wird der Pickel am Po allerdings richtig ausgedrückt, kommst Du Deinem Ziel „keine Pickel am Po“ ein Stückchen näher. Und genau das zeigen wir Dir hier.

Unsere Anleitung „Pickel am Po richtig ausdrücken“ ist in 3 Schritte aufgeteilt. Bitte befolge alle Schritte ordnungsgemäß um rote Stellen und Narben am Po zu vermeiden.

1. Die Vorbereitung – Hygiene und Pflege

Auf der Haut, besonders am Po sind Bakterien vertreten. Das ist weiterhin nicht schlimm, sondern normal. Allerdings sollte Deine Haut bei der Entfernung der Pickel am Po etwas desinfizierter sein als normal um diese ohne Komplikationen zu entfernen.

Um die Pickel am Po leichter auszudrücken, müssen sie zunächst aufgeweicht werden. Dazu empfiehlt sich ein Sitzbad im Sitzbecken
Desinfiziere Deine Hände um Infektionen zu meiden. Am besten mit einem Desinfektionsmittel
Eine Nadel muss dazu auf jeden Fall sterilisiert werden. Bevorzugt wird hierzu auch ein Desinfektionsmittel. Zur Not geht auch ein Feuerzeug.

2. Pickel am Po richtig ausdrücken

Nun bist Du optimal vorbereitet um die Pickel am Po zu entfernen. Wichtig hierbei ist es, dass der Pickel am Po „reif“ ist. Das bedeutet, dass er sichtbar ist bzw. der Eiter sollte sichtbar sein um den Druck zu entlassen. Das ist sehr wichtig um schlimmeres zu verhindern, auch wenn Du es vielleicht nicht mehr abwarten kannst und der Pickel am Po dich stört.

Selfmade Millionen Club

Den Pickel am Po ganz oben und nur leicht mit einer Nadel aufstechen
Nun nimmst Du ein Kosmetiktuch zur Hand
Ziehe leicht mit beiden Händen die Haut auseinander (in alle 4 Richtungen um den Pickel herum), damit der Eiter herausfließen kann. Am besten geht dies mit einem Komedonenquetscher, womit der Hautarzt oder die Kosmetikerin es auch tut.
Abbruch sollte sofort erfolgen, wenn weiße Flüssigkeit oder Blut fließt.

3. Behandlung nach dem ausdrücken des Pickels am Po

Den überschüssigen Talg bzw. Blut vorsichtig mit dem Kosmetiktuch abtupfen bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Im Anschluss ist es wichtig die betroffenen Pickel am Po mit einer Salbe einzucremen um Entzündungen zu vermeiden. Des Weiteren heilt die Wunde dadurch schneller ab. Wir empfehlen hier eine Zinksalbe, welche die Wundheilung unterstützt.

Weitere Hinweise zu „Pickel am Po richtig ausdrücken“
Niemals mit bloßen Händen versuchen den Pickel am Po auszudrücken bzw. daran zu kratzen. Dadurch können bereits vorhandene Bakterien an den Händen bzw. Fingernägeln in die offene Wunde gelangen und schlimmeres verursachen.

Wird ein Pickel am Po zu früh (unreif) ausgedrückt, kann er sich verkapseln und schlimmeres verursachen.
Pickel am Po am besten vor dem schlafen gehen ausdrücken, damit diese über Nacht gut abheilen können.

Solltest Du tiefe Knoten am Po haben, die den Anschein eines Pickels habe – FINGER WEG!
Dabei könnte es sich um einen Abszess handeln, womit nicht zu spaßen ist. Diese angeblichen „Pickel am Po“ enthalten tiefe Beulen mit Eiter gefüllt. Da solltest Du dringend einen Arzt aufsuchen. Nur dieser kann Dir professionell mit Antibiotika dabei helfen.