Ganzheitliche Zahnheilkunde

Die ganzheitliche Zahnheilkunde betrachtet den Mundraum nicht isoliert, sondern sie beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen Kausystem und Gesamtorganismus. So können bestimmte Erkrankungen in einem frühen Stadium bereits in der Mundhöhle erkannt werden. Nicht selten sind entzündliche Veränderungen oder Schädigungen im Mund- und Kieferbereich Auslöser für schwerwiegende Allgemeinerkrankungen und umgekehrt.

Hier folgen nun einige Beispiele, die durch immer mehr wissenschaftliche Studien belegt sind. Unverträglichkeitsreaktionen auf Zahnmaterialien können unter anderem verschiedene Formen von:

  • Allergien
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Übergewicht
  • und Rheuma sein.

Bei einer unbehandelten Parodontitis (Zahnfleischentzündung) erhöht sich das Risiko von Schlaganfällen, Frühgeburten und Herz-Kreislauferkrankungen deutlich. Schmerzen im Nacken, Rücken oder Kopf, Schwindel und Tinitus können ihre Ursache in Kiefergelenksstörungen haben.

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Unter Beachtung dieser Zusammenhänge kombinieren wir in unserer Praxis die bewährten Diagnose- und Behandlungsmethoden der modernen Zahnmedizin mit der klassischen Naturheilkunde und den neuesten Erkenntnissen der UmweltZahnmedizin.

Leiden Patienten bereits an bestimmten Allgemeinerkrankungen, so kann deren Verlauf durch gesunde, entzündungsfreie Verhältnisse im Mund günstig beeinflusst werden. Somit tragen diese Maßnahmen auch zum Erhalt der allgemeinen Gesundheit bei.

Körper, Geist und Seele:

Die Naturheilkunde stellt den Menschen und seine Gesamtgesundheit in den Mittelpunkt, und nicht die einzelnen Krankheitssymptome. Zähne und Mund werden als Teile des ganzen Individuums unter Berücksichtigung aller Wechselwirkungen zwischen Körper, Geist und Seele betrachtet. Unter Beachtung dieser Zusammenhänge bietet Ihnen die Naturheilpraxis bewährte, komplementäre Diagnoseverfahren und sanfte Behandlungsmethoden ohne Nebenwirkungen, die weit über die Möglichkeiten der herkömmlichen Zahnmedizin hinausreichen.

Folgende Verfahren setzen wir dabei ein:

Selfmade Millionen Club
  • Homöopathie
  • Bioresonanztherapie
  • Craniosacrale Therapie , Osteopathie
  1. Homöopathie: Gabe von potenzierten Mitteln in Form von Globuli oder Heilinjektionen.
  2. Orthomolekukare Medizin: Ausgetestete Nahrungsergänzung mit Spurenelementen und Vitaminen.
  3. Akupunktur und Akupressur: Beeinflussung des Energieflusses im Körper durch Stimulieren von Akupunkturpunkten. Dies hat sich besonders bei Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates bewährt.
  4. Bioresonanztherapie: Diese Methode wird häufig eingesetzt zur Schwermetallausleitung, Störherdsanierung, Allergie- und Parodontitisbehandlung, zur Stärkung des Immunsystems und zur besseren Wundheilung. Krankmachende Schwingungen werden durch diese Behandlung herausgefiltert. Gleichzeitig werden dem Körper harmonisierende, stärkende Schwingungen zugeführt.
  5. Biochemie: Durch potenzierte mineralische Verbindungen nach Dr. Schüssler wird der Zellstoffwechsel verbessert und unterstützt.
  6. Ausleitungsverfahren: Sie dienen der Ausscheidung von Giften, Schlacken, entzündungsfördernden Schadstoffen und anderen Reizfaktoren. Dazu werden die Entgiftungsorgane wie Leber, Niere und Lymphe aktiviert.
  7. Manuelle Verfahren: Verschiedene Formen der Massage, die Lymphdrainage, die Craniosacrale Therapie und die Osteopathie sind besonders dazu geeignet, den Energiefluss des Körpers ins Gleichgewicht zu bringen und nachhaltig zu verbessern.
  8. Spagyrik: Besondere Form der Arzneimittelherstellung aus Heilpflanzen, die schon vor dreitausend Jahren im alten Ägypten bekannt waren.

Bei funktionellen Beschwerden im Kiefergelenksbereich ergänzen wir die Behandlung mit Aufbissschienen häufig durch manuell-osteopathische und Craniosacrale Therapien, Orthomolekulare Medizin und Akupunktur.

Immunologische Laboruntersuchungen und energetische Testverfahren wie zum Beispiel Angewandte Kinesiologie, Elektroakupunktur u.a., setzen wir häufig bei Material­verträglichkeits­tests und der Suche nach potentiellen Störfeldern ein. Die Kombination der vielfältigen, naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten mit den bewährten Methoden der modernen Zahnmedizin ist oft der erste Schritt zu einer echten Wiederherstellung der Selbstheilungskräfte des Körpers.