Devisenhandel – Geld richtig in Devisen anlegen

Das Geschäft des Devisenhandels ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Der Handel mit Devisen bedeutet, dass Banken das eigene Geld in einer Fremdwährung unterhalten. Sowohl für den Kunden als auch für eigene Währungsgeschäfte der Bank bedeutet das, dass die angelegte Summe stets in der entsprechenden Währung verfügbar gehalten wird. Rendite erzielt der Anleger mittels Gewinnerzielung durch Verkäufe und Käufe der verschiedenen Währungen sowie durch positive Wertentwicklungen.

Auch Wertpapiere anderer Währungen und Konten im Ausland fallen unter den Begriff des Devisenhandels. Dieser erfolgt heutzutage meist nur noch online, da die Devisenkurse wichtiger Währungen – so etwa die EUR in USD Umrechnung – beinah ausschließlich online abgefragt werden können. Zu den am häufigsten gehandelten Devisen zählen:

  • das Britische Pfund
  • der Japanische Yen
  • der US-Dollar

Der Devisenmarkt kann sich mittlerweile als einer der größten Finanzmärkte der Welt bezeichnen, denn die Gewinnaussichten stehen hier gar nicht einmal so schlecht. Allerdings müssen die Trends des Marktes stets sehr genauen Beobachtungen unterliegen, denn bereits die kleinsten Veränderungen können zu hohen Gewinnverlusten führen.

Selfmade Millionen Club

Hohes Risiko in Krisenzeiten

Aufgrund der Schwankungen der Wechselkurse können zwar mit etwas Glück hohe Rendite erwirtschaftet werden, sie bringen jedoch auch ein unvorhersehbares Risiko mit sich. Besonders in Zeiten der Finanzkrisen und der instabilen Situation des Euro sind Unregelmäßigkeiten auf dem Devisenmarkt und deren Auswirkungen auf eigene Wertanlagen kaum vorhersehbar. Die Anlagen bleiben daher zu hohem Grade spekulativ und eignen sich, wenn, dann eher als kurzfristige Kapitalanlagen. Das Risiko wird eingeschränkt, wenn der Anleger seine Wertanlagen geschickt verteilt – und zwar nicht nur auf dem Devisenmarkt. Auch in festverzinste Wertpapiere, Anleihen oder anderen Kapitalanlagen darf und sollte nebenbei investiert werden, um eine ideale Portfoliodiversifikation zu erreichen und dementsprechend größtmögliche Gewinne erwirtschaften zu können. Neben der Streuung der Anlagen sollten die Wertentwicklungen am Devisenmarkt regelmäßig und gründlich verfolgt werden. So kann man als Anleger schnell und gezielt reagieren, falls es die Umstände verlangen sollten.