Cellulite und Orangenhaut – Hilfreiche Tipps

Leider helfen die vielversprechenden sogenannten Wunder-Produkte die uns in der Werbung präsentiert werden oft nicht wirklich gegen die lästige Cellulite bzw. wie der Volksmund es nennt ‚Orangenhaut‘. Orangenhaut ist eine typische Frauenkrankheit und wieder überwiegend von dieser Zielgruppe bekämpft. Sehr viele Produkte befinden sich auf dem Markt, die uns alle eine deutliche Verbesserung der Cellulite in wenigen Wochen versprechen. Manche Creme tragen auch bereits schon einen eindeutigen Namen wie zum Beispiel ‚Good-Bye-Cellulite‘. Immer wieder neue Kreationen von Creme werden im Frühjahr auf den Markt gebracht. Und immer wieder haben ganz besonders die Frauen jedes Jahr erneut die Hoffnung auf Heilung. Aber so wie es scheint, ist der Kosmetikindustrie noch nicht so richtig der Durchbruch gelungen. Unser Gesundheitstipp: Stecken Sie das Geld, was die meist recht teuren Cellulitecremes kosten, am besten gleich in ein geeignetes Sportprogramm oder Fitnessstudio. Oder Sie investieren das Geld in eine fettarme und möglichst gesunde Ernährung.

Jedes Jahr aufs neue versuchen viele Frauen und Männer ihr Glück mit den neuen Produkten gegen die lästige Cellulite. Doch wieder war die Enttäuschung sehr groß wenn man feststellt, dass wieder kein Produkt das gehalten hat, was es in der Werbung versprochen hat. Oft haben die sogenannten Anti-Cellulite-Produkte keinen sichtbaren Einfluss auf die Cellulite. Auch eine Milderung oder Reduktion, auf die wir bei der Anwendung hoffen, stellt sich oft bei der Orangenhaut nicht ein. Dabei lesen sich die Versprechungen in den Zeitschriften und in der Werbung doch so gut. Dem typisch weiblichem Phänomen auf die Pelle zu rücken, ja das ist es was wir oft auf den teuren Verpackungen lesen.

Joggen ist immer gut auch gegen Cellulite und OrangenhautWarum haben Frauen Orangenhaut und Männer eher selten?

Ganz einfach, Frauen haben häufiger als Männer das Problem der Orangenhaut da die weibliche Oberhaut und Lederhaut dünner ist als die des Mannes und die Fettkammern sind dicker und durch das Bindegewebe nur sehr locker vernetzt, so dass sie sich nach außen sichtbar durchdrücken können. Aber es gibt eine Hilfe oder Verbesserung in dem man regelmäßig joggt oder sich anderweitig wie zum Beispiel durch Nordic Walking oder Wandern sportlich betätigt. Unser Fazit: Jede Art von Sport ist gut gegen Cellulite.

Mir passiert das nicht, glaubt man in jungen Jahren! Aber irgendwann trifft es fast jede Frau! Das sogenannte Matratzenphänomen, Orangenhaut, Cellulite oder medizinisch korrekt ‚Dermopanniculosis deformans‘ gehört zu der Art Hautveränderung, die Frauen sehr gerne verstecken und oft sehr mühevoll zu bekämpfen versuchen. Die welligen und unschönen Fettpölsterchen treten meistens an den typisch fraulichen Problemzonen rund um das Gesäß, dem Bauch und den Oberschenkeln auf. Wenn Cellulite bzw. Orangenhaut in jungen Jahren bereits ein Problem ist liegt es in vielen Fällen am Übergewicht. Zu Beginn einer jeden Cellulite lässt sich diese erst im Kneiftest feststellen und zwar erst wenn man mit den Fingern die Haut zusammendrückt. Das Kneifen wird aber leider in den späteren Jahren oft überflüssig, da die Hautveränderung dann auch mühelos so zu erkennen sind.

Selfmade Millionen Club

← Fitness und Sport hilft fast immer:

So können Sie zum Beispiel mit Kleingeräten wie dem Stepper für zu Hause, Expander, Gewichtsmanchetten oder auch einem Gymnastikball einiges an Übungen machen. Der Stepper eignet sich übrigens sehr gut für das Bauchtraining und Beintraining. Ideal für die Fitness sind aber auch Springseile oder Physiobänder. Springseil und Physioband haben außerdem den Vorteil, dass Sie in nahezu jede Tasche passen und so ganz bequem immer mitgenommen werden können. Es finden sich immer einige Minuten um zu trainieren. Ob in der Mittagspause im Büro oder im Wartezimmer vom Arzt. Nutzen Sie die Zeit!

Unsere Fitnesstipps gegen Cellulite:

  • Treiben Sie Sport und das möglichst oft und regelmäßig
  • 10 Minuten am Tag sollten Sie für Sportübungen einplanen
  • Vermeiden Sie Übergewicht und bewegen Sie sich viel
  • Üben Sie die Sportarten aus, die die Muskulatur in den Problemzonen aktiviert: z. B. Joggen, Walken, Radfahren, Schwimmen
  • Damit die Fettzellen inder Unterhaut kleiner werden, muß die Muskelschicht gestärkt werden
  • Achten Sie unbedingt auf richtige Ernährung, die ausgewogen und fettarm sein sollte
  • Zu nachhaltigen Erfolgen führt eine langfristige langsame Gewichtsreduzierung
  • Vermeiden Sie am besten von Kindheit an Übergewicht
  • Wechselduschen (heiß/kalt) und Bürstenmassagen wirken sich positiv aus
  • Die Blutzirkulation wird ebenso wie die Lymphzirkulation angeregt
  • Da Rauchen die Durchblutung drosselt, sollten Sie damit aufhören
  • Auch Alkohol sollte nur in Maßen getrunken werden
  • Trinken Sie lieber viel Wasser und Kräutertee

Abnehmen – ist doch ganz leicht?

Kommt Ihnen dieser Satz auch so bekannt vor? Wissen Sie aus eigener Erfahrung, dass auf das Abnehmen meist das Zunehmen folgt, dass Diäten den Misserfolg geradezu vorprogrammieren? Haben Sie es satt, wieder und wieder dem Jojo-Effekt zu erliegen und wollen Sie nun endlich Ihr Übergewicht loswerden und Ihr Wunschgewicht erreichen?