Mit Privatkrediten die Rendite im Alter sichern

Eigentlich klingt es ganz einfach. Es hat nichts mit Devisenhandel oder Spekulation zu tun. Gedacht für Menschen, die auf normalen Wege meist keinen Kredit bei der Bank bekommen können. Der Kredit von Privat für Privat. Im Prinzip eine gute Sache, doch meist eher für den Kreditgeber als für den Kreditnehmer. Denn die Konditionen zu welche man sein Geld verleiht, sind teilweise extrem hoch. Das hat auf der einen Seite mit der Bonität des Kreditnehmers zu tun, anderseits gibt der Kreditnehmer gerne auch den Zinssatz vor, meist relativ hoch, damit sich genügend Privatanleger finden, welche das Kreditprojekt unterstützen.

Das System funktioniert ganz einfach. Auf den verschiedenen Kreditportalen kann man sich als Kreditnehmer oder Kreditgeber anmelden. Persönliche Daten werden abgefragt und man bekommt ein Kundenkonto samt Passwort. Jetzt kann man entweder ein Kreditprojekt eröffnen, also sich Geld leihen, oder man Kreditprojekte suchen, um sein Geld dort anzulegen. Jedes Kreditprojekt wird umfassend vorgestellt. Dazu schreibt der Kreditnehmer seinen eigenen Text und stellt sich vor.

Selfmade Millionen Club

Durch die verschiedenen Extraoption, die seitens der Kreditplattform angeboten werden,  wie zum Beispiel das Schufa Ranking, kann der Kreditnehmer weitere Referenzen gegen Entgelt bestellen. Die Kreditplattform setzt dies meist durch eine Kooperation einer Bank dann um. Umso transparenter ein potenzieller Kreditnehmer ist, desto wahrscheinlicher, dass er genügend Kreditgeber findet. Teilweise sind die Renditen bis zu 10%- 12% hoch. Das entspricht bei einem Anlagevermögen von 1.000€, 100€ 120€ Zinsen pro Jahr. Mehr Rendite gibt es auf dem freien Markt meist nur bei faulen Anlageprodukten.

Aber auch bei einem Privatkredit gilt, nicht alles auf eine Karte, denn sonst kann es passieren, dass man die neuen Nike Shox doch wieder umtauschen muss.